FLASH ative-für-senioren

Presse

19.11.2011

Dem Altern einen Streich spielen


NEU-ANSPACH, STADT. Schwimmbadförderverein macht Generationen-Fitness-Park ganzjährig zugänglich

"Mit gesunder Lebensweise langsam alt werden": Hallo Becker (links) und Achim Fortner (Mitte) können beim Aufstellen des Bauzauns auf die Hilfe von Andras Jedynak, Hans Henchen und Hans-Georg Krause setzen. Foto: Kreutz

NEU-ANSPACH (ek). „Jung geblieben ist noch keiner. Aber man kann mit gesunder Lebensweise und regelmäßiger Bewegung dafür sorgen, dass man langsamer alt wird“, ist die Devise von Hello Becker, dem Vorsitzenden des Schwimmbadfördervereins Neu-Anspach pro Schwimmbad (N.A.p.S.).

Schwimmen ist nur eine Möglichkeit sich fit zu halten. Zur Attraktivitätssteigerung des Schwimmbades hatte Becker auch die Errichtung des Generationen-Fitness-Parks oberhalb des Schwimmbades ermöglicht, indem er Sponsoren zur Finanzierung der Fitnessgeräte generiert hat. Die Fitnessgeräte konnten bislang aber nur während der Badesaison genutzt werden. Nachdem die Stadt grünes Licht gegeben hatte, hat N.A.p.S. die Geräte jetzt ganzjährig zugänglich gemacht. Dazu hat Becker mit tatkräftigen Helfern am Weg, der am Schwimmbad vorbeiführt, das Tor vor dem Fitnessgelände entfernt und den Bereich des Fitnessparks mit einem Bauzaun vom Schwimmbadgelände abgetrennt.

Nicht nur Schwimmmeister Achim Fortner packte mit an. Als Helfer waren auch Andreas Jedynak, Hans Henchen, Hans-Georg Krause, Peter Jaberg und Rolf Avemann mit im Boot und errichteten binnen einer Stunde die rund 60 Meter Zaun. Die Kosten von rund 1000 Euro hat N.A.p.S. übernommen. Ergänzend werden noch Müllbeutel, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel für die Nutzer der Geräte zur Verfügung gestellt.

„Der Generationen-Fitness-Park steht jetzt das ganze Jahr über als Trainingsstation für Jogger und Walker zur Verfügung“, teilt Becker mit. Er weist darauf hin, dass die Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit vernünftigem Schuhwerk stattfinden sollte. Aus Beckers Sicht dient die ganzjährige Öffnung des Generationen-Fitness-Parks der Förderung des sanften Tourismus. Um Spaziergänger darauf aufmerksam zu machen, ist ein nicht zu übersehendes Hinweisschild aufgestellt worden. Es steht am Ende des Parkplatzes direkt am Weg, der am Schwimmbad vorbeiführt.

 

Quelle: Usinger Anzeiger, 19.11.2011, verfasst von ek